Balance beim Golf – ein unterschätzter Faktor 22. Januar 2016 – Posted in: Golftraining Berlin

In den letzten Tagen ist mir während des Trainings mit einigen Spielern aufgefallen, dass sie wenig Wert auf einen stabilen Stand legen und sich gleichzeitig über ihre Konstanz beschweren.
Wie soll es möglich sein, den Ball regelmäßig mit dem Sweetspot zu treffen, wenn man einmal nach vorne und beim nächsten Schwung nach hinten kippt? Das ist schwierig, benötigt mehr Talent als eigentlich erforderlich und sieht zudem auch noch komisch aus. Viel schöner anzuschauen sind da die ausbalancierten Bewegungen fast aller Tourspieler. Ausnahmen bestätigen da natürlich wie immer die Regel. Bei „Standard“- Golfschlägen jedoch sieht man bei keinem Professional Probleme das Finish zu halten.
Woher kommt das? Die modernen Golfspieler verbringen heute bis zu 7 Tage pro Woche mit aktivem Körpertraining. Sei es Fitnesstraining oder Yoga. Alle Spieler bereiten ihren Körper auf das Golfspielen vor. Vor allem mit einer sehr ausgeprägten Rumpfmuskulatur. Da natürlich der durchschnittliche Hobbygolfer keine Zeit hat, einige Tage und Stunden pro Woche im Fitnessstudio zu verbringen, hier zwei kleine Übungen, welche sich leicht in den Alltag einbauen lassen.

  • Einbeiniges Zähneputzen:
    Putzt Euch eine Minute auf dem linken Bein die Zähne, danach wechselt auf das Rechte. Zur Schwierigkeitssteigerung putzt sie mit Eurer schwachen Hand. Wer elektrisch putzt darf gerne zur Übung ab und an die Reisehandzahnbürste benutzen.
  • Warten:
    Wenn Ihr auf irgendetwas warten müssen, nehmt Euch ein Beispiel an Kindern und „spielt“ ein bisschen herum. Stellt Euch auf ein Bein, macht dabei die Augen zu oder balanciert auf einer Treppenstufe.

Nutzt also Eure Zeit effektiv und baut solche Übungen in Euer tägliches Leben ein. Ihr werdet sehen, dass die Golfschläge immer ein Stück konstanter werden.

Um auf der Driving Range, etwas themengerechter, Eure Balance zu verbessern könnt Ihr folgende Übungen durchführen:

  • Schlagt 10 Bälle auf linken und 10 Bälle nur auf dem rechten Bein
  • Legt Euch ein zusammengerolltes Handtuch auf den Boden und stellt Euch mit den Füßen im Setup auf das Handtuch. Schlagt so ein paar Bälle und achtet darauf, ein stabiles Finish zu erreichen.

Viel Spaß beim Üben!

PS: Auch sehr zu empfehlen sind solche Balancekissen: